Im Trauerfall - Bestattungen Mierzwa GmbH - Bestatter in Pößneck und Unterwellenborn

Bestattungen Mierzwa
Direkt zum Seiteninhalt

Im Trauerfall




Im Trauerfall







Wenn Ihr Angehöriger verstirbt, entsteht eine hohe emotionale Belastung. Gleichzeitig müssen zahlreiche Entscheidungen getroffen werden. Wir stehen Ihnen hilfreich zur Seite. Sollte die Überführung des Verstorbenen, aus welchen Gründen auch immer, bereits durch ein anderes Unternehmen erfolgt sein, so haben Sie jederzeit noch die freie Wahl des Bestattungsunternehmens für die Beisetzung.

Mit einer frischen roten Rose holen wir den/die Verstorbene/n ab.

Hier finden Sie eine Auflistung der ersten wichtigen Schritte, die zu tun sind:

Haus-Sterbefall

  • Hausarzt oder Vertretung anrufen - falls diese nicht erreichbar sind, muss der ärztliche Bereitschaftsdienst  (Tel.: 116 117) verständigt werden
  • Der Arzt stellt einen Totenschein aus.
  • Bis zu 48 Stunden nach Eintritt des Todes darf der Verstorbene laut Gesetzgeber in Thüringen zu Hause bleiben (§ 16 ThürBestG).  
      Wir empfehlen Ihnen, die wenigen kostbaren Stunden sehr bewusst zu erleben.
  • Für die Überführung vom Sterbeort benachrichtigen Sie uns bitte unter Tel.:  03647 - 44 971 44


Sterbefall im Krankenhaus

  • Der Arzt im Krankenhaus stellt einen Totenschein aus. Dieser wird in der Regel vom Krankenhaus an das zuständige Standesamt weitergeleitet.
  • Teilen Sie bitte dem Arzt mit, dass der Verstorbene durch unser Unternehmen überführt werden soll.


Sterbefall in einer Pflegeeinrichtung

  • Die Pflegeeinrichtung informiert den Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst. Dieser stellt einen Totenschein aus.
  • Teilen Sie bitte dem Arzt bzw. den Pfegern mit, dass der Verstorbene durch unser Unternehmen überführt werden soll.

Sonstige Sterbefälle

  • Im Falle, dass kein natürlicher Tod vorliegt, wird grundsätzlich neben dem Notarzt, die Polizei informiert.
  • Teilen Sie bitte der Polizei mit, dass der Verstorbene durch unser Unternehmen überführt werden soll.

Diese Unterlagen benötigen Sie in einem Trauerfall:

  • Geburtsurkunde/Familienstammbuch
  • Personalausweis oder Reisepass der/des Verstorbenen und des Auftraggebers
  • Heiratsurkunde, Scheidungsurteil
  • Familienbuch
  • Sterbeurkunde des bereits verstorbenen Ehegatten
  • Chipkarte der Krankenkasse/Schwerbehindertenausweis
  • Renten-/ Witwenrentennummer
  • Grabstellennachweis bei vorhandener Grabstelle
  • Vollmacht für Betreuer; Vorsorgeberechtigter
  • Bankverbindung für die Vorschusszahlung (Sterbevierteljahr)
  • persönliche Kleidung des Verstorbenen, wenn gewünscht

Wir sind für Sie da und empfangen Sie gern in unseren freundlichen Räumlichkeiten oder besuchen Sie auch auf Wunsch bei Ihnen zu Hause.
Wir helfen Ihnen bei der Planung und Durchführung der Bestattung und unterstützen Sie bei allen persönlichen Fragen mit Einfühlungsvermögen und Kompetenz.

   
Zurück zum Seiteninhalt